das bisschen Haushalt, macht sich von allein, sagt mein Mann….,

wer kennt den Schläger nicht, aber gerade für Menschen mit Behinderung stellt ein eigener Haushalt oft eine scheinbar unüberwindbare Hürde dar und bleibt für viele daher ein Traum. Ich habe mir diesen Traum erfüllen können, nicht zuletzt dank von innovativen Haushaltsgeräten, die, nicht nur Menschen mit Handicap, den Alltag und die Arbeit im Haushalt erleichtern.

irobot RoombaIch gebe es zu, ich bin ein Technikfreak. Die Affinität zur Technik erleichtert mir den Umgang mit den Geräten und diese ermöglichen es mir, mein Leben mit nur einer Hand leichter  zu „händeln“.

Bei mir zu Hause putzt daher regelmäßig ein Saugroboter und sein „Kollege“ wischt einmal in der Woche die ganze Wohnung. Das ist für mich neben dem obligatorischen Weihnachts- und Osterputz ein vollständiger Ersatz für eine Putzhilfe.

Die beiden „Mitbewohner“ sind seit Jahren zuverlässig, gründlich und pünktlich, haben keine Lohnerhöhung verlangt, kehren nach getaner Arbeit in Ihre Ladestation oder Ausgangspunkt zurück und warten auf den nächsten Einsatz.

 

 

Roomba, Braava & Co
Markiert in:                

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen